logo

 Wachbesetzung

 

Nr. 08 | 19.06.2018

 

Aufgrund eines größeren Einsatzes auf der Autobahn A5, bei dem zwei LKW im Vollbrand standen, waren die Abteilungen Ettlingen und Bruchhausen über längere Zeit auf der Autobahn gebunden. Um im Einsatzfall in und um Ettlingen schneller an einer solchen Einsatzstelle zu sein, wurde die Abteilung Schöllbronn alarmiert, um ihr Feuerwehrhaus zu besetzen und sofort einsatzbereit zu sein.

 

Da in Schöllbronn zu diesem Zeitpunkt zu wenige Einsatzkräfte zur Verfügung standen, wurden auch wir aus Spessart hinzualarmiert. Wir konnten die dortige Mannschaft sofort mit 4 Einsatzkräften, innerhalb 20 Minuten mit weiteren 4 Einsatzkräften ergänzen.

 

Am Ende waren wir mit zwölf Einsatzkräften in Schöllbronn. Die Wachbesetzung wurde bis um 19:15 Uhr aufrecht erhalten.
 

 

Einsatzort

 Fahrzeuge

 Alamierung

 Einsatzende

Schöllbronn

Feuerwehrhaus

 LF-10

 15:41 Uhr  19:15 Uhr
   MTW  16:01 Uhr  19:15 Uhr

 

 

 Zimmerbrand

 

Nr. 07 | 16.06.2018

 

Während des Einsatzes in Schluttenbach am Lindenbrunnen wurden wir zu einem weiteren Zimmerbrand in Schluttenbach in die Soudronstraße alarmiert. Glücklicherweise schmorte dort "nur" ein Trafo in einem Badezimmer. Der Raum wurde kontrolliert und den Bewohnern übergeben.

 

Ein Einsatz war für uns nicht erforderlich.
 

 

Einsatzort

 Fahrzeuge

 Alamierung

 Einsatzende

Schluttenbach

Soudronstraße

 LF-10

 21:05 Uhr  21:25 Uhr
   MTW  21:05 Uhr  21:25 Uhr

 

 

 Suche nach vermisster Person

 

Nr. 05 | 15.06.2018

 

Nachdem am Vorabend ein Polizeihund und ein Polizeihubschrauber die vermisste Person in dem Waldgebiet, von dem angenommen wurde, dass sich diese Person dort befinden könnte nicht gefunden wurde, forderte die Polizei für Freitag mehrere Rettungshunde der Johanniter, der Malteser und des DRK an.

 

Diese Einheiten operierten vom Parkplatz des Netto-Marktes in Spessart aus. Zur Unterstützung dieser Rettungshundetrupps und mangels Ortskenntnis wurde die Feuerwehr hinzualarmiert.

 

Zunächst wurde die Anlaufstelle dieser Kräfte aufgrund fehlender Infrastruktur in das Spessarter Feuerwehrhaus verlegt. Feuerwehrangehörige durchkämmten zu Fuß die Gebiete, die an Straßen verlaufen, da die Hunde im Wald ganze Flächen absuchen und dadurch frei laufen und an Straßen gefährdet werden könnten. Weitere Feuerwehrangehörige begleiteten die Rettungshundetrupps in den Wald um die einzelnen Abschnitte zu durchsuchen.

 

Mit einem Feuerwehrfahrzeug wurden Waldwege befahren, die etwas weiter vom vermuteten Aufenthaltsgebiet der vermissten Person liegen.

 

Am Nachmittag unterstützte der Hubschrauber der Polizei noch einmal mit seinen technischen Möglichkeiten, konnte die Person aber leider auch nicht finden.

 

Gegen 19:15 Uhr beendete die Feuerwehr ihren Einsatz. Zu diesem Zeitpunkt waren noch mehrere Hunde im Wald um zu suchen. Die vermisste Person wurde bis zu unserem Einsatzende leider nicht gefunden.

 

 

Einsatzort

 Fahrzeuge

 Alamierung

 Einsatzende

Waldgebiet zwischen Neuer Steige, Langem Busch und Beierbachstraße

 LF-10

 11:25 Uhr  19:15 Uhr
   MTW  11:25 Uhr  19:15 Uhr

 

 

 Zimmerbrand mit Menschenrettung

 

Nr. 06 | 16.06.2018

 

Wir wurden zusammen mit den Abteilungen Schluttenbach und Schöllbronn zu einem Zimmerbrand nach Schluttenbach alarmiert. Bereits auf der Anfahrt wurde von der Leitstelle noch einmal alarmiert und die Alarmstufe erhöht, da bekannt wurde, dass sich noch Personen im Gebäude befinden. Das bedeutet, dass weitere Abteilungen (Ettlingen und Ettlingenweier) jeweils mit einem Löschfahrzeug hinzualarmiert werden.

 

Aus dem Gebäude wurden drei Personen, zwei davon über Leitern, gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Aus der Küche schlugen Flammen durch das Fenster in Richtung des Nachbarhauses, welches sehr nah angebaut ist. Mit einer Riegelstellung wurde ein überschlagen des Feuers verhindert. Die Verrauchung war derart stark, dass das Haus mit Drucklüftern belüftet werden musste.

 

Unsere Abteilung stellte Atemschutzgeräteträger und die Wärmebildkamera zur Verfügung.

     

 

Einsatzort

 Fahrzeuge

 Alamierung

 Einsatzende

Schluttenbach

Am Lindenbrunnen

 LF-10

 20:04 Uhr  21:45 Uhr
   MTW  20:04 Uhr  21:45 Uhr

 

 

  Unrat wurde am Grillplatz Rüppichhütte verbrannt

 

Nr. 04 | 13.04.2018

 

Der Spessarter Abteilungskommandant wurde vom Kommandanten der Feuerwehr Ettlingen darüber informiert, dass die Abteilung Ettlingen mit einem weiteren Kommandowagen und einem Löschfahrzeug nach Spessart in die Talstraße zur Rüppichhütte unterwegs ist, um den dort brennenden Unrat mit dem Druckschlauch S abzulöschen.

 

Einsatzort

 Fahrzeuge

 Alamierung

 Einsatzende

Spessart
Talstraße Rüppichhütte

 

 17:44 Uhr  18:35 Uhr
       
© 2020 Freiwillige Feuerwehr Ettlingen Abt. Spessart