logo

 Löschverbandsübung an landwirtschaftlichem Anwesen

 

Am Montag, 23. April 2018 fand in Spessart am Brunnenhof eine Übung der Feuerwehrabteilungen Schluttenbach, Schöllbronn und Spessart statt. Ausgearbeitet hatten diese Übung Sebastian Schneider und Peter Ochs. Die Übungsannahme war ein Werkstattbrand im unteren Teil des Anwesens.

 

Der Brunnenhof in Spessart liegt im Gewann "Brünnäcker", am Ende der Brunnenstraße. Die Gebäude befinden sich rechts des Feldweges, zwischenzeitlich wurde links des Weges eine große Maschinenhalle errichtet. Der Besitzer hält im Hof mehrere Pferde, Rinder und weitere Nutztiere.

 

Die Wasserversorgung kann nur über einen Hydranten am Ende der Brunnenstraße erfolgen, welcher Teil der Hochzone der Spessarter Wasserversorgung ist. Auf dem Grundstück selbst sind zwei Zisternen mit mehreren Tausend Litern Löschwasser vorhanden. Diese sind allerdings mit Fahrzeugen zur Wasserentnahme nicht zu erreichen.

 

Als die Spessarter Feuerwehrkräfte eintrafen und eine erste Erkundung durchgeführt war, begannen sie sofort mit einem Löschangriff der Werkstatt unter Atemschutz. Die nachfolgenden Schöllbronner und Schluttenbacher Kollegen versuchten, eine ausreichende Wasserversorgung herzustellen. Dies war mit entsprechendem Aufwand nach geraumer Zeit auch gelungen und die Löscharbeiten konnten durch die Schöllbronner mit einer Riegelstellung von der anderen Seite des Gebäudes fortgesetzt werden. In der Werkstatt und im Unterstand daneben lagerten eine Propangasflasche und ein Autogenschweißgerät. die Propangasflasche wurde ins Freie gebracht und gekühlt. der Unterstand mit dem Autogenschweißgerät ist offen, die Sauerstoff- und Acetylenflasche konnten von außen gekühlt werden.

 

Die größte Herausforderung bei dieser Übung war es, in entsprechender Zeit eine ausreichende Wasserversorgung herzustellen. Diese Übung hat gezeigt, dass dies je nach Schadensausmaß nur mit großem Aufwand und in nicht ausreichender Menge möglich ist. Das vorhandene Löschwasser der Zisternen kann überhaupt nicht genutzt werden.

 

Zuschauer bei dieser Übung waren Herr Bürgermeister Dr. Moritz Heidecker und der Kommandant der Feuerwehr Ettlingen, Martin Knaus. Die Ortsvorsteher Frau Elke Werner, Herr Heiko Becker und Herr Steffen Neumeister hatten sich aus terminlichen Gründen entschuldigt. Im Anschluß der Übung trafen sich die Teilnehmer im Feuerwehrhaus in Spessart zu einem kleinen Imbiss.

 

     
     
 

 

© 2019 Freiwillige Feuerwehr Ettlingen Abt. Spessart