logo

  Feuerwehrausflug am 13. Mai 2017

 

Die aktiven Mitglieder und die Mitglieder der Altersabteilung unserer Feuerwehr begaben sich auf Reisen, um die Schätze in der näheren Umgebung zu erkunden. Unter dem Motto „warum in die Ferne schweifen, denn das Gute (Schöne) liegt so nah“ ging unser Ausflug in diesem Jahr in die Metropolregion Rhein-Neckar.

 

Zunächst fuhren wir mit dem Omnibus Richtung Heidelberg. Unterwegs legten wir eine kurze Rast ein und stärkten uns mit frischen Brezeln und Getränken. Vom Neckarmünzplatz in Heidelberg gingen wir zusammen zur Talstation der Heidelberger Bergbahn um hoch zum Schloss zu fahren. Oben angekommen wurden wir bereits von zwei Damen erwartet, die uns in zwei Gruppen durch die Reste der mächtigen Schlossanlage führten. Einige wenige Gebäude dieser großen Anlage sind auch heute noch intakt und können von Gästen und Besuchern genutzt werden. Der große Festsaal, der Königssaal, bietet Platz für 500 Personen. Bei Brautpaaren ist die Schlosskapelle sehr beliebt, um in ihr zu heiraten. Gäste aus aller Welt nutzen dieses Angebot.

 

Weitere Sehenswürdigkeiten wie das große Fass, das Apothekermuseum und vor allem der große Schlossgarten „Hortus Palatinus“, von dem wir einen wunderschönen Blick über das Neckartal, die Stadt Heidelberg bis zum Rhein bei Mannheim und in die Vorderpfalz genießen konnten, rundeten unsere Besichtigungstour am Schloss ab.

 

Zurück in der Altstadt von Heidelberg konnte sich jeder nach belieben selbst umschauen. Es gab dort einiges zu besichtigen wie die Heidelberger Hauptstraße, einige Gebäude der alten Universität, historische Gasthäuser (Studentenkneipen) und die alte Brücke über den Neckar.

 

Am Nachmittag ging unsere Fahrt weiter in die Stadt Ladenburg am Neckar mit ihren römischen Wurzeln. Ein Teil der Teilnehmer unternahm einen Stadtrundgang durch die Winkel und Gassen dieser sehr schönen Stadt mit ihren liebevoll hergerichteten Fachwerkhäusern, die Anderen besuchten das Automuseum Dr. Carl Benz. In ihm sind einige sehr schöne Mercedes Fahrzeuge bis hin zu Rennboliden aus der Formel 1 ausgestellt. Aber auch stationäre Gasmotoren, die von Carl Benz in seinen Anfangsjahren als Unternehmer gebaut wurden über alte Werkzeuge zur Automobilproduktion bis hin zu einer kleinen Auswahl an Motorrädern und Fahrrädern aus den frühen Jahren der Fahrzeugproduktion sind dort zu sehen.

 

Nach diesem gelungenen Nachmittag führte uns unser Rückweg über die schöne Pfalz. Wir besuchten ein kleines Weingut an der Weinstraße, in dem wir bei heimischen Weinen und leckeren Pfälzer Spezialitäten unseren Ausflug gemütlich ausklingen ließen. Um 22:30 Uhr waren wir wieder alle zu Hause in Spessart sicher angekommen.

 

Alles in Allem war es ein interessanter, schöner und gemütlicher Feuerwehrausflug bei dem es das Wetter meistens gut mit uns meinte.

 

 

© 2019 Freiwillige Feuerwehr Ettlingen Abt. Spessart